bernard-_challandes.jpg

FCZ trennt sich von Trainer Challandes

Die Stimmung am Samstag im Letzigrund war schlecht. Sehr schlecht. Die langweilig auftretende Mannschaft unterlag Aarau 0:1.

Wenige Tage zuvor bemühten sich Präsident Ancillo Canepa um wiederholte Äusserungen, wonach der Trainer das volle Vertrauen des Präsidenten geniesse. Im hiesigen Fussball ist die Aussage, zumal sie sich in den letzten Tagen häufte, schon fast gleichbedeutend mit dem blauen Brief.

Soweit soll es jetzt sein: Gemäss einer vom FCZ unbestätigtigen Meldung des Tages-Anzeigers, trennt sich der Club von seinem Meistertrainer Bernard Challandes.

Update 13:55: Der FCZ hat die sofortige Freistellung von Bernard Challandes auf seiner Internetseite bestätigt. Interimistisch übernimmt U21-Trainer Urs Fischer die Leitung der 1. Mannschaft bis Ende Saison. An seiner Stelle betreut Andy Ladner die U21. Die bisherigen Assistenztrainer Erich Hänzi und Martin Brunner bleiben im Amt.

Desweiteren teilt der FCZ mit: «Verwaltungsrat und Geschäftsleitung bedauern diesen Entscheid ausserordentlich und sind sich bewusst, dass auch die Spieler auf dem Platz für Erfolg und Misserfolg einer Mannschaft verantwortlich sind. Aus diesem Grund zieht der FC Zürich heute ebenfalls alle ausgesprochenen Offerten betreffend Vertragsverlängerungen zurück und sistiert gleichzeitig sämtliche ausstehenden Vertragsgespräche. Damit hält sich der FC Zürich alle Optionen offen, die Kaderzusammensetzung für die nächste und übernächste Saison neu zu überdenken.»

Noch eine Anmerkung der fcz.watchblog-Redaktion zum letzten Punkt aus dem FCZ-Communiqué: Auslaufende Verträge haben Silvan Aegerter und Johan Vonlanthen (Leihvertrag, Option auf def. Übernahme von RB Salzburg). Verträge bis 2011 haben Alain Rochat, Onykachi Okonkwo, Eric Hassli. Sämtliche übrigen Verträge laufen bis 2012 oder länger.


Copyright 2016 #FCZ wtchblg