Kleberkrieg an der Ortstafel von Buchs ZH

Leihgeschäfte mit GC

Wechsel über die Geleise (und inzwischen auch noch über die Limmat und den Hönggerberg usw.) waren in der Vergangenheit in der Regel von einigem Getöse begleitet. Nun ist zu erfahren, dass gleich zwei Spieler des FCZ die Rückrunde mit GC bestreiten werden. Im Falle von Andrés Vasquez ist das ein definitiver Abschied, läuft doch sein Vertrag beim FCZ ebenso lange wie der Leihvertrag mit GC (Ende Juni 2011). Anders sieht die Situation bei Milan Gajic aus. Dessen Vertrag läuft noch bis 2013. Gut möglich, dass er wieder zum FCZ zurückkehrt.

Direkte Wechsel zwischen den beiden Klubs waren viele Jahre lang die grosse Ausnahme. Und dann waren es meist die erfolgreicheren Grasshoppers, die Spieler beim FCZ abwarben (Thomas Bickel, Giuseppe Mazzarelli, Marc Hodel, André Muff usw.). Das Eis bei den direkten Wechseln zwischen den beiden Stadtrivalen hatte aber 1987 Salvatore Andracchio gebrochen. Später kamen dann auch Spieler wie Mikhail Kavelashvili, Mihai Tararache oder Heinz Barmettler von GC zum FCZ. Leihgeschäfte gab es unseres Wissens (zumindest in den letzten Jahrzehnten) noch gar nie. Vielleicht will man beim FCZ damit nicht nur überzählige Spieler loswerden, sondern sich in der kommenden Saison damit auch noch zwei lukrative Heimspiele zu sichern versuchen.


Copyright 2016 #FCZ wtchblg