Thiesson definitiv zu Bellinzona

Verteidiger Jérôme Thiesson, vom FCZ ursprünglich bis Ende Saison an die AC Bellinzona ausgeliehen, wechselt definitiv ins Tessin. Thiesson unterschrieb für zwei Jahre. In seinem Leihvertrag war festgehalten, dass Bellinzona ihn für eine bestimmte Summe definitiv übernehmen könne, wenn der Spieler selber zustimmt. Gegenüber dem «Tages-Anzeiger» (Ausgabe Rechtes Seeufer) sagt Thiesson: «Ich habe daraufhin natürlich mit Fredy Bickel, dem FCZ-Sportchef, gesprochen. Er war überrascht, als ich ihm vom Angebot der Tessiner erzählte. Ein Wechsel zu Bellinzona sei nicht geplant, sagte er. Als ich ihn fragte, wie meine Chancen auf Einsatzzeit beim FCZ stünden, hat er aber zugegeben, dass ich in der nächsten Saison nur einer von sieben Verteidigern wäre. Er wollte mir deshalb eine Verlängerung des Leihvertrages mit Bellinzona anbieten. Da habe ich mich gefragt, ob Zürich wirklich auf mich setzt. Gleichzeitig habe ich gesehen und gespürt, dass Bellinzona alles versucht, um mich zu verpflichten.» Und weiter: «Ich bin immer noch FCZ-Fan. Zürich ist für mich das Grösste. Wenn ich bei einem anderen Verein unter Vertrag stehe, heisst das nicht, dass es nicht mein Traum ist, dort einmal zu spielen. Und ich wünsche mir den Titel für den FCZ.»


Copyright 2016 #FCZ wtchblg