Elf Spieler müsst ihr sein

Nach drei Niederlagen in Folge kehrt die U21 gegen Wangen zum Siegen zurück. Zwar gibt es durchaus noch Luft nach oben; das Team dürfte noch etwas konzentrierter auftreten. Aber auch wenn der heutige Erfolg erdauert werden musste, so war er doch nie in Gefahr. Die Mannschaft trat mit dem wieder genesenen Zouaghi als Ausputzer und Milan Gajic in der Offensive an. Beide wurden zur Halbzeit ausgewechselt. Als rechter Aussenverteidiger lief Mike Kleiber auf. Die Zürcher starteten mit Mühe in die Partie und mussten dem Gegner anfangs ein, zwei gute Torchancen zugestehen. Dann aber verlagerte sich das Spielgeschehen mehr und mehr in die Platzhälfte des Gegners und nach einer halben Stunde konnte ein deutliches spielerisches Übergewicht des Heimteams konstatiert werden. Nach einem schönen Vorstoss über die Aussenbahn konnte Maurice Brunner den Ball mustergültig auf Ivan Audino zurückspielen, welcher aber seinen Kopfball aus zehn Metern von einem Verteidiger abgewehrt sah (34.) Nur zwei Minuten später spielte sich auf dem linken Flügel exakt die gleiche Szene noch einmal ab, dieses Mal konnte Milan Gajic den mustergültigen Rückpass übernehmen und zum 1:0 verwerten. Es folgten Chancen, die Führung auszubauen, es blieb aber bis zur Pause bei diesem Resultat. Zu Beginn der zweiten Halbzeit war es Drmic, der das zweite Tor mehrmals auf dem Fuss hatte und bald, verzweifelt und vom grossen läuferischen Einsatz ermüdet, von der ganzen Mannschaft aufmunternde Zurufe erhielt. „Wiiter, Josip!“, hallte der Chor noch nach, als Drmic einen schnellen Angriff über den stark aufspielenden Audino zum 2:0 abschliessen konnte (57.) Am Ende hätte der FCZ sich nur noch selbst schlagen können. „Jungs, aggressiv bliibe!“, forderte Verteidiger Kleiber, aber gemeint haben dürfte er nicht die – wenn auch geringfügige – Tätlichkeit, zu der sich Captain Mariani nach 70 Minuten provozieren liess. Schon Mitte der ersten Halbzeit war ein Nachtreten Brunners übersehen worden. Trainer Meier wollte die Mannschaft aber auf jeden Fall zu elft fertig spielen sehen und gab unmissverständlich zu verstehen: „Du schpilsch fertig.“ Die Anweisung wurde befolgt und der Trainer kann für nächsten Samstag mit seinem Captain rechnen, wenn es zum Tabellenführer BSC Old Boys geht. (Fotos: Markus Scherer)

FCZ U21 – FC Wangen b. Olten 2:0
Brecher; Kleiber, Djimsiti, Schmid, Thoma; Audino, Zouaghi (46. Morina), Mariani, Gajic (46. De Filippo); Brunner, Drmic (69. Di Gregorio)

 

Von Hermus Rackers

Besucht seit Jahren lieber die Spiele auf dem Heerenschürli (Utogrund, Brunau) als im Letzigrund.