Favres Berlin-Besuch

Nach Informationen der «Berliner Morgenpost» hat sich Lucien Favre am Dienstag in Berlin mit den Verantwortlichen von Hertha BSC getroffen. Favre sei Wunschkandidat der Berliner und man habe ihn endgültig von Hertha überzeugen wollen. In einem vom «Tages-Anzeiger»-Journalisten Ueli Kägi geschriebenen Porträt stellt die «Morgenpost» Lucien Favre vor, der an der «Nacht des Schweizer Fussballs» zum zweiten Mal in Folge zum besten Schweizer Trainer gewählt wurde.

Laut «Tages-Anzeiger» gibt es zwar keine offizielle Bestätigung für Favres Berlin-Besuch, doch nach verschiedenen Quellen habe sich der FCZ-Trainer Vertragsdetails und alle Bedingungen angehört und sich Bedenkzeit ausbedungen. Für FCZ-Präsident Ancillo Canepa gibt es keine Anzeichen, dass Favre den FC Zürich vorzeitig verlassen könnte. Sie hätten bereits die mögliche Zusammensetzung der Mannschaft für die kommende Saison im Detail abgesprochen. Der Trainer wolle mit dem FCZ in die Champions League. «Er hat mir versichert, dies sei sein grosses Ziel.»


Copyright 2016 #FCZ wtchblg