Ohne Ausweis keine Behandlung

Eigentlich bin ich als Vertreter des fcz.watchblog nach Oliva Nova ins Trainingslager gereist, um das Spiel Steaua Bucarest gegen den FC Zürich zu geniessen und darüber zu schreiben. Bei herrlichem Sonnenschein und mit ein paar Snacks und Bier ausgerüstet sitze ich am Spielfeldrand zwischen einer lauten Anhängerschaft aus 300 angereisten Fans aus Bukarest. 5 TV Stationen sind von dort mit Kameras anwesend, das Spiel wird live nach Rumänien übertragen.

Doch bereits nach 4 Minuten ein unglücklicher Zusammenprall zwischen Alain Rochat und einem rumänischen Spieler. Rochat bleibt liegen und ist kurz weggetreten. Der anwesende rumänische Mannschaftsarzt und unser medizinischer Leiter Ad van den Bergh beschliessen, den Verteidiger im Spital näher untersuchen zu lassen. Auf Bitte des Physio fahre ich mit dem Mietauto der Ambulanz hinterher und begleite Rochat ins Spital nach Oliva. Unterwegs lade ich im Mannschaftshotel noch Reha Trainer Nicolas Unternährer auf.

Doch im Spital wartet nicht etwa Hilfe auf unseren Verteidiger. Weil er keinen Ausweis auf sich trägt (und das machen ja bekanntlich Fussballer selten während eines Spiels) weigert sich das Spital den Patienten aufzunehmen, der soeben per Ambulanz eingeliefert wurde. Selbst das Angebot, meinen eigenen Pass zu hinterlegen und eine Zahlung zu leisten, wird abgelehnt: Kategorisch kommt das Nein für eine Untersuchung. Auch nach mehrmaligem Drängen und Nachhaken. Keine Behandlung ohne Ausweis des Patienten. Basta.

Nach einer Stunde wird uns die Adresse eines Privatspitals im gleichen Ort in die Hand gedrückt. Der zweite Versuch also in einer Privatklinik in Oliva. Aber auch hier ohne Erfolg. Es sein kein behandelnder Arzt anwesend. Keine Behandlung heute.

Nun, inzwischen sind wir im Mannschaftshotel angekommen. Rochat liegt mit Brummschädel und ausgeschlagener Ecke an seinem Schaufelzahn in seinem Hotelbett. Fortsetzung folgt…

Immerhin: Watchblog hautnah dabei, wenn auch nicht beim Spiel.


Copyright 2016 #FCZ wtchblg