Song der Woche: Glasvegas

Song der Woche Ein bisschen kühler temperiertes Wetter, erstes farbiges Laub, ein-zwei-drei Bierchen (oder einen Single-Malt-Whiskey) zuviel, ein hübsches französisches Mädchen mit umgewinkelten Wollschal, eine Weltwirtschaftskrise, ein nostalgisch angetauter und leicht morbider Popsong mit dem verwegenen Titel „Daddy’s Gone“ , dargebracht von der schottischen Band Glasvegas, ein FCZ, der gegen die Kleinen gewinnt und gegen die Grossen verliert, eine erste Blutwurst und ein erstes Rehschnitzelchen mit Rotkraut, Maronni, Preiselbeerbirne und Spätzli (und zum Dessert einen Coupe Nesselrode)…ja, es braucht wirklich nicht viel und schon tänzelt man wieder auf dem Hochseil namens „Melancholie“ und weiss nicht, ob man nun glücklich oder traurig oder beides zugleich ist…sie ist einfach wunderbar, die Frühherbstzeit…und das Stück vielleicht gar was Saisonales für den Stadion-DJ…


Copyright 2016 #FCZ wtchblg